Mitgliedschaft

Wie werde ich Mitglied?

Der Fachverband Raumbegrünung und Hydrokultur bietet folgende Möglichkeiten, Mitglied zu werden: als ordentliches oder als förderndes Mitglied (Firma oder Einzelperson).

Eine ordentliche Mitgliedschaft kann jeder deutsche und ausländische Fachbetrieb beantragen, der Raumbegrünungen systemunabhängig anlegt und pflegt oder dazu berät beziehungsweise plant oder der sich mit der Produktion, der Verwendung oder dem Verkauf von Pflanzen in der Raumbegrünung befasst. Einen Antrag auf Aufnahme kann jede natürliche und juristische Person stellen, wenn die für eine Mitgliedschaft erforderlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Fördernde Mitglieder können auf Vorschlag von Mitgliedern des Fachverbandes aufgenommen werden, wenn dadurch die Aufgabenstellung des Fachverbandes unterstützt wird.

Die Mitgliederversammlung kann darüber hinaus auf Antrag eines jeden Mitgliedes für Personen die Ehrenmitgliedschaft antragen, die sich um den Verbandszweck oder den Fachverband selbst verdient gemacht haben. Über die Annahme des Antrags auf Mitgliedschaft entscheidet der Vorstand endgültig.

Hier können Sie sich die Aufnahme-Antragsformulare als PDF herunterladen:

Welche Vorteile hat die Mitgliedschaft?

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:Der Fachverband dient Architekten, Planern, Nutzern und Auftraggebern als erste Anlaufstelle für Informationen zu „Grün im Raum“. Um noch mehr Aufmerksamkeit für das Thema zu erzeugen, versendet der Fachverband gemeinsam mit dem Grünen Medienhaus (GMH) regelmäßig Presseartikel an über 1.000 Redaktionen. Darüber hinaus ist der Fachverband in den sozialen Medien mit dem Slogan “Mach mal grün“ aktiv. Ziel ist es, den durch die Influencer ausgelösten Hype um die Zimmerpflanze in Netzwerken wie Instagram und Facebook um das Spektrum Raumbegrünung und Hydrokultur zu erweitern.

Gesellschaftspolitische Initiativen: „Mehr Raum für Grün“ fordert der Fachverband. Er ist bestrebt, ein größeres Bewusstsein für die Vorteile der Innenraumbegrünung, vor allem bei den Planern, Bauherren und in der Politik zu verankern. Innenraumbegrünung fördert die Gesunderhaltung der Bevölkerung, motiviert die Beschäftigten und trägt zur Entspannung in sozialen, konfliktträchtigen Bereichen bei. Durch eine qualifizierte Innenraumbegrünung steigt der Wert von Immobilien bei Vermietung und Verkauf. Eine rechtzeitige Berücksichtigung in der Planung ist daher ein Ziel des Fachverbandes, eine Verankerung in Bauvorschriften und Arbeitsstättenrichtlinien ein weiteres, langfristiges Ziel.

Informationsdienst: Die Geschäftsstelle erstellt Informationsschreiben an die Mitglieder. Aufgeführt sind hier u. a. Brancheninformationen, verbandsinterne Informationen, Angaben zu Versuchsanstellungen und deren Ergebnisse, Terminübersichten und vieles mehr. Pro Quartal können alle Mitglieder, insbesondere Produzenten und Förderer, auf diesem Wege einen kostenlosen Beitrag über Neuheiten in die Branche bringen.

Kontakte zu anderen Organisationen: Der Fachverband Raumbegrünung und Hydrokultur (FvRH) ist im Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG) verankert und somit in die wirtschaftspolitische Arbeit des gärtnerischen Bundes- und Dachverbandes integriert. Die Mitgliedschaft des Fachverbandes in der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung, Landschaftsbau e.V. FLL eröffnet unmittelbare Kontakte zu weiteren Organisationen aus dem planerischen Bereich. Seit Jahren wirkt der Fachverband hier in Arbeitsgremien an der Erstellung von Regelwerken mit und kooperiert mit der FLL bei Veranstaltungen.

Wissenstransfer von der Forschung in die Praxis: Moderne Forschungsansätze und eine erweiterte Methodenwahl ermöglichen neue Versuchsfragen und -ergebnisse. Der Fachverband bündelt Fragen der Praxis und greift neue Chancen in Forschung und Lehre auf.

Qualitätszeichen: Das Qualitätszeichen des Fachverbandes bietet seinen Mitgliedern die Chance, sich als Fachbetrieb auf dem Markt zu profilieren. Die fundierte Prüfung und die kommentierten Ergebnisse ermöglichen es dem Unternehmer seinen Betrieb reflektiert weiterzuentwickeln. Aktuell werden die Richtlinien zum Qualitätszeichen überarbeitet.

Zertifizierter Raumbegrüner: Gemeinsam mit der Bildungsstätte in Grünberg initiiert der Fachverband eine Weiterbildung zum „Zertifizierten Raumbegrüner“. Aktuell wird einer Neuauflage dieser „Zertifizierung“ gearbeitet.

Seminare zur Weiterbildung : Über die Bildungsstätte in Grünberg initiiert der Fachverband Seminare zur Weiterbildung. Pro Jahr werden in der Regel zwei Seminare mit den Schwerpunkten Raumbegrünung und Hydrokultur angeboten.

Kostenlose Erstberatung zum Thema Glas und Licht : Der Experte für Glas und Licht im Innenraum, Prof. Dr. Strauch, Berlin, berät Fachverbandsmitglieder per Telefon kostenlos. Eine Vereinbarung mit dem Fachverband bietet diesen Service.

Kostenvorteile FLL u. BuGG: Durch die Mitgliedschaften des Fachverbandes in der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung, Landschaftsbau e.V. (FLL) sowie im Bundesverband GebäudeGrün e. V. (BuGG), erhalten Fachverbandsmitglieder Kostenvergünstigungen bei in Kooperation durchgeführten Projekten und Veranstaltungen sowie bei Veröffentlichungen.

Gemeinschaftsausstellung bei Gartenschauen : Beteiligungen an BUGA und IGA beweisen es: Eine gemeinsame Planung bietet den Einzelausstellern einen optimalen Hintergrund für Höchstleistungen. Als Krönung erringen unsere Mitglieder bei der Hallenschauen mehrere „Große Goldmedaillen“ sowie unzählige Einzelmedaillen in Gold, Silber und Bronze. Die Planungen für die BUGA 2023 in Mannheim haben bereits begonnen.

Attraktives Umfeld für Ihren Betrieb: Für Architekten, Bauherren, Entscheider und Endverbraucher ist eine zentrale Adresse die Homepage www.fachverband-raumbegruenung.de oder www.fachverband-hydrokultur.de (über 30.000 Zugriffe pro Jahr). Diese finden hier nicht nur fachliche Unterlagen, sondern primär die Mitgliedsbetriebe als Ansprechpartner, inkl. Verlinkung.

Zufriedene Mitglieder